Das Buch Josua

Der auf die fünf Mosebücher folgende Bibelteil erzählt die Geschichte des Volkes Israel nahtlos weiter. Da bei ersteren von einer Verfasserschaft des Moses ausgegangen wird, scheint es zunächst naheliegend zu sein, dass die fortgesetzte Geschichte eben der Nachfolger des Moses, Josua, geschrieben hat. Tatsächlich bleibt dies aber eine reine Vermutung. Dennoch wurde dieses Buch nach ihm benannt. Inhaltlich befasst es sich mit der Eroberung des Landes Kanaan, wobei strukturelle Parallelen zu den Mosebüchern auffallen:

  • Josua hat, wie Mose, vor Beginn seiner Mission eine himmlische Erscheinung.
  • Das Volk durchquert trockenen Fußes ein Gewässer.
  • Glaubenserfolge wechseln sich ab mit Ungehorsam und Rückschlägen.
  • Gesetze werden verkündet bzw. wiederholt.
  • Es gibt detaillierte Auflistungen.
  • Auch der Schlussteil des Buches ähnelt dem fünften Buch Mose: Der greise Anführer versammelt das Volk, erinnert es an die Gebote Gottes und verstirbt hochbetagt.
 .